11 Tipps wie Sie Ihr Sexleben wieder auffrischen

Einsame Frau kann ein Solo

Soziale Distanzierung betrifft auch das Bett: Das Kontaktverbot wegen des Coronavirus erschwert Menschen das Sexleben, die nicht in klassischen Zweierbeziehungen leben und sich sexuell ausleben möchten. Vanessa Klüber protokolliert drei Stimmungsberichte aus Berlin. Ich wohne alleine, habe aber mindestens eine Beziehung, wenn nicht sogar mehrere, gehe normalerweise auf Sexpartys und organisiere sogar welche. Aber die sind ja jetzt alle zu. Schon als das Virus nach Europa schwappte, waren die Partys leer. Zwei, drei Wochen, bevor hier irgendwelche Quarantäne-Anordnungen kamen.

Liebe in der Corona-Krise: „Sex ist bekanntlich gesund“

Ja, richtig gelesen. Ich hab keinen Sex. Normalerweise tue ich das nicht. Ich gehöre nicht zu den Leuten, Allgemeinheit sich dazu aufgerufen fühlen, vor anderen ihr Sexualleben auszubreiten.

Ohne Sex zu leben ist längst Normalität

Wenig Beginn Ihrer Beziehung ging's wild zu! Sie und Ihre Partnerin waren wiederholt scharf aufeinander, haben keine Gelegenheit ausgelassen, sich an die Wäsche zu herumschlendern. Und heute? Heute schauen Sie mehr zusammen gemütlich Netflix-Serien statt sich mit die Laken zu wühlen. Still und heimlich hat sich Routine ins Sexleben eingeschlichen und die Lust ist wo im Alltag nicht mehr mitgekommen. Sie erkennen sich in diesem Szenario? Darüber sind Sie nicht allein. Die Sexflaute ereilt die meisten Paare in langen Beziehungen. Was anfangs neu und furios ist, erschöpft sich, je länger Sie ein Paar sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published.